Page tree
Skip to end of metadata
Go to start of metadata

Vorbereiten von CentOS 7 für einen SolusVM Master:

  • Installation in VM empfohlen

  • automatische Partitionierung

  • nach der Installation wget installieren und CentOS updaten
yum install wget -y
yum update -y
  • SolusVM Installer downloaden und ausführen
wget https://files.soluslabs.com/install.sh
sh install.sh


  • anschließend sollte beim Versuch auf die Weboberfläche zu connecten ein Bad Gateway Fehler auftreten
  • dieser Fehler wird  behoben, indem eine fehlende library installiert wird
yum install librrd* -y
/etc/init.d/svmstack-fpm restart



Vorbereiten von CentOS 7 für einen SolusVM Slave:

  • 2 "physische" Festplatten empfohlen

  • bei der CentOS Installation die OS Festplatte automatisch partitionieren lassen,
    die Data Festplatte unpartitioniert lassen

  • nach der Installation wget und nano installieren und CentOS updaten
 yum install wget nano -y
 yum update -y
  • Data Festplatte partitionieren
df -h												// Filesystem in MB, GB, TB anzeigen (überprüfen ob sdb1 existiert)
//	fdisk -l										
//	fdisk /dev/sdb
//	quit
parted /dev/sdb										// mit parted auf die "Data" Festplatte wechseln
mklabel gpt											// GUID Partitionstabelle erstellen
unit TB												// units auf Terabyte ändern
mkpart primary 0.00TB 4.00TB						// primäre Partition mit 4.00TB erstellen (an eigene Bedürfnisse anpassen)
//	print
quit												// parted beenden
mkfs.ext4 /dev/sdb1									// Partition sdb1 im Filesystem ext4 erstellen
//	pvscan
vgcreate -s 32M vps /dev/sdb1						// Volume Group "vps" mit 32MB PE Größe erstellen (von Solus empfohlener Name und Wert)
//	vgdisplay

SolusVM Installation

  • SolusVM Installer downloaden und ausführen
wget https://files.soluslabs.com/install.sh
sh install.sh
  • "networkbridge" erstellen und konfigurieren
rpm -q bridge-utils									// überprüfen, ob die bridge-utils vorhanden sind
yum install bridge-utils							// ggf. Download der bridge-utils

cd /etc/sysconfig/network-scripts/					// hier befinden sich die Konfigurationsfiles der Netzwerkadapter (ifcfg-eth01 oder ifcfg-em1 oder ähnlich)
cp ifcfg-em1 backup-ifcfg-em1						// Sicherheitskopie vom Konfigurationsfile des verwendeten Adapters erstellen
nano -w /etc/sysconfig/network-scripts/ifcfg-br0	// bridgefile mit folgendem Inhalt erstellen und anpassen
---------------------------------
DEVICE=br0
TYPE=Bridge
BOOTPROTO=static
BROADCAST=102.100.152.255
IPADDR=102.100.152.2
NETMASK=255.255.255.0
NETWORK=102.100.152.0
ONBOOT=yes
---------------------------------
nano -w /etc/sysconfig/network-scripts/ifcfg-em1	// Netzwerkadapter neu konfigurieren (alle vorhanden Inhalte löschen und folgende einfügen und anpassen)
---------------------------------
DEVICE=em1
HWADDR=00:27:0E:09:0C:B2
IPV6INIT=yes
IPV6_AUTOCONF=yes
ONBOOT=yes
BRIDGE=br0
---------------------------------
ip addr show										// zeigt unter Anderem die HWADDR des Netzwerkadapters an

/etc/init.d/network restart
  • No labels