Page tree
Skip to end of metadata
Go to start of metadata

1. Grundlegendes


Der Cloudspeicher von Hosting Base basiert auf dem Core der Seafile Cloud und ist in erster Linie dazu gedacht, Dateien zwischen Geräten und der Cloud zu synchronisieren und die Cloud als Kollaborationsplattform zu benutzen.


Benutzer Login: Cloud über die Adresse im Webbrowser aufrufen und mit den bereitgestellten Daten (E-Mail Adresse und Passwort) anmelden.


Beim erstmaligen Login wird man aufgefordert, das Passwort zu ändern.


Bibliotheken: In der Cloud organisieren Sie Ihre Daten innerhalb von Bibliotheken. Diese entsprechen normalen Ordnern bzw. Verzeichnissen auf Windows oder Mac Computern. Man kann über den Button Neue Bibliothek  beliebige neue Bibliotheken erstellen, z.B. für Geschäftsdokumente oder private Daten.

 

In die Bibliotheken können Sie wie gewohnt, Dateien per Drag&Drop reinziehen und so abspeichern.


Es können außerdem Ordner innerhalb von Bibliotheken angelegt werden. Dies sind Untereinheiten von Bibliotheken. Bibliotheken innerhalb von Bibliotheken kann man nicht anlegen.

1.1 Dateiverteilung und Gruppen


Dateien teilen: Alle Bibliotheken, Dateien und Ordner können mit anderen Benutzern geteilt werden. Dazu klickt man auf das Teilen-Symbol, rechts neben dem Bibliotheken- oder Dateinamen.

Anschließend klickt man auf Freigabe für Benutzer/in.



Im Feld Benutzer gibt man die E-Mail Adresse bzw. den Namen der Person ein, mit der man die Datei teilen möchte.

Es gibt außerdem die Möglichkeit Gruppen anzulegen und diesen Gruppen wiederum Benutzer hinzuzufügen. Dies Können beispielsweise Kollegen oder Teammitglieder sein. Man kann dann seine Bibliotheken und Dateien mit einer Gruppe teilen, anstatt nur mit einzelnen Benutzern. Es ist auch möglich innerhalb der Gruppe eine Bibliothek anzulegen, die für alle Mitglieder der Gruppe zugänglich ist und für Teamprojekte genutzt werden kann.


Gruppen verwalten:

Die Gruppen können im Menü auf der linken Seite aufgeklappt und eingesehen werden. Sofern man Eigentümer der Gruppe ist, kann die Gruppe bearbeitet und verwaltet werden.


Mitglieder verwalten und hinzufügen:


Die Gruppe kann über das Zahnrad auf der rechten Seite verwaltet werden. Über Mitglieder verwalten können Benutzer der Gruppe hinzugefügt oder entfernt werden. Der Eigentümer der Gruppe kann Benutzer entweder als normales Mitglied oder als Administrator hinzufügen. Dies kann auch im Nachhinein noch angepasst werden.

Wiki erstellen:

In der Cloud können neben Bibliotheken auch Wikis erstellt werden, die z.B. für Notizen oder Anleitungen verwendet werden können. Zunächst aktiviert man die Funktion Wiki über das Zahnrad, rechts neben Werkzeuge:


Das Modul Mein Wiki aktivieren, damit es links im Menü unter Werkzeuge erscheint. Nun können Wikis erstellt und geteilt werden. Wikis können auch direkt in Gruppen erstellt werden, sofern man Administrator oder Eigentümer der Gruppe ist. Dazu klickt man auf das Icon: 

2. Passwortschutz

Generell sind die Daten im Cloudspeicher für Dritte nicht zugänglich und die Kommunikation ist über das SSL Protokoll gesichert. Es ist jedoch möglich noch eine höhere Sicherheitsstufe über einen Passwortschutz zu erreichen. In diesem Fall werden einzelne Bibliotheken in der Cloud mit einem Passwort verschlüsselt und erst vom Benutzer auf dem Endgerät durch die Passworteingabe entschlüsselt (Ende-zu-Ende Verschlüsselung). In der Cloud liegt dann der Inhalt der Bibliothek in komplett verschlüsselter Form vor und kann ohne das Passwort auch vom Systemadministrator nicht ausgelesen oder wiederhergestellt werden.


Bibliotheken mit Passwort verschlüsseln

Möchte man seine Daten zusätzlich verschlüsseln, setzt man beim erstellen der Bibliothek einen Haken bei Verschlüsseln und gibt ein Passwort ein.


Die Bibliothek kann nur noch mit dem Passwort geöffnet werden. Es wird allerdings für eine Stunde auf dem Server gespeichert, dass man innerhalb einer Stunde nicht jedes mal das Passwort eingeben muss, wenn man auf die Bibliothek zugreifen möchte.


3. Download des Seafile Clients für PC, Mac, Android, iOS


Um Daten direkt von Endgeräten mit der Cloud zu synchronisieren, muss der Seafile Client heruntergeladen und installiert werden.


Desktop Clients:

Microsoft Windows:

https://bintray.com/artifact/download/seafile-org/seafile/seafile-6.0.4-en.msi

Mac OS:

https://bintray.com/artifact/download/seafile-org/seafile/seafile-client-6.0.4.dmg


Mobile Clients:

Download itunes:

https://itunes.apple.com/de/app/seafile-pro/id639202512?l=de&mt=8

Download Android:

https://play.google.com/store/apps/details?id=com.seafile.seadroid2

3.1 Einrichtung des Desktop Clients

Nach der Installation des Desktop Clients öffnet man das Programm und gibt seine Benutzerdaten ein. 

Unter dem Punkt Server gibt man die Internetadresse der Cloud ein, also z.B. https://cloud.hosting-base.com und meldet sich mit seinen Benutzerdaten an. Jetzt können die Dateien im Cloudspeicher direkt über den Desktop Client abgerufen und synchronisiert werden.

3.2 Einrichtung der Synchronisation

In dem zuvor eingerichteten Desktop Client findet man nun alle eigenen und freigegebenen Bibliotheken und kann auf deren Inhalte per Doppelklick zugreifen. Um eine nahtlose Integration in den Windows Explorer zu erhalten, müssen die gewünschten Bibliotheken nun mit dem Computer synchronisiert werden. D.h. die Daten in der Cloud werden zusätzlich in einem Ordner auf dem Computer gespeichert und die Cloud sendet Änderungen automatisch an alle synchronisierten Clients.

Um die Synchronisierung einzurichten begibt man sich zum Seafile Client und klickt mit der rechten Maustaste auf die gewünschte Bibliothek.

In dem Menü, welches auftaucht, klickt man dann auf den Punkt Herunterladen und synchronisieren. Nun erfolgt die Angabe des Pfads (Ordners) in dem die Synchronisierung stattfinden soll (z.B. Desktop oder eigene Dokumente).


Der Unterpunkt mit vorhandenem Ordner synchronisieren sollte dann gewählt werden, wenn man keinen neuen Ordner erstellen möchte, sondern einen bereits vorhandenen Ordner zur Synchronisation verwenden will. Es ist zu beachten, dass hierbei auch die Daten innerhalb des Ordners mit der Cloud synchronisiert werden.

Jetzt beginnt die Cloud damit, alle Daten auf den Computer zu laden, beziehungsweise die Daten vom Computer in die Cloud zu laden. Sobald dieser Vorgang beendet ist erscheint im Seafile Client ein grüner Haken neben der synchronisierten Bibliothek.

3.3 erstellen von Bibliotheken im Desktop Client

Um eine Bibliothek im Desktop Client zu erstellen, erstellt man zunächst einen Ordner oder benutzt einen bereits vorhandenen Ordner. Diesen Ordner zieht man dann per Drag & Drop in das Feld Ordner wählen oder ablegen im Desktop Client.

Als nächstes kann man noch den Namen der neuen Bibliothek anpassen und auswählen ob sie passwortgeschützt sein soll oder nicht.

Sofern sich bereits Daten in dem Ordner befinden sollten, wird der Desktop Client diese sofort mit der Cloud synchronisieren.


Finde deine Cloud: Hosting-Base.com