Page tree
Skip to end of metadata
Go to start of metadata
Mit dem Freeware Tool Gpg4Win ist es möglich, E-Mails sehr einfach mit dem PGP-Verfahren zu verschlüsseln.
  • Gpg4Win (https://gpg4win.de/download-de.html): Downloaden und installieren Sie die Software (diese komponenten GnuPG, Kleopatra und GpgOL sind notwendig).
  • Starten Sie Kleopatra.
  • Klicken Sie auf Datei und anschließend auf Neues Zertifikat.
  • Danach auf Persönliches OpenPGP-Schlüsselpaar erzeugen.
  • Geben Sie nun Ihre Daten ein, klicken Sie auf Erweiterte Einstellungen und ändern die Bitrate von 2048 auf 4096 Bit, bestätigen Sie mit OK und dann auf Weiter.
  • Die zuvor eingegebenen Daten werden nun zur Kontrolle noch einmal angezeigt. Klicken Sie auf Schlüssel erzeugen.
  • Anschließend geben Sie Ihre persönliche Passphrase ein. Sie sollte mindestens eine Zahl sowie einen großen Buchstaben enthalten. Bestätigen und weiter mit OK.
  • Das Schlüsselpaar wird nun generiert. Sie können die Generierung unterstützen, indem Sie zufallgenerieren, einfach im Eingabefeld eine beliebige Zeichenfolge eingeben oder das Fenster mit der Maus bewegen.
  • Ist das Schlüsselpaar generiert, können Sie eine Sicherheitskopie auf dem PC erstellen, per E-Mail senden oder an den Zertifikatserver übermitteln (wird nicht empfohlen*). Dann klicken Sie auf Fertigstellen.

E-Mails mit PGP verschlüsseln - so Funktioniert es

Bevor Sie eine E-Mail verschlüsselt versenden können, benötigen Sie vom Absender das Zertifikat (Public-Key):
  • Wenden Sie sich an den Empfänger der E-Mail, um sein Zertifikat zu erhalten.
  • Haben Sie das Zertifikat erhalten, öffnen Sie Kleopatra.
  • Klicken Sie hier auf Zertifikat importieren und laden Sie die Zertifikat-Datei in Kleopatra rein.
  • Bestätigen Sie anschließend mit OK.
  • Mit der rechten Maustaste können Sie das eben importiere Zertifikat noch beglaubigen und dieses anschließend mit Ihrer Passphrase bestätigen.
  • Jetzt bereiten Sie wie gewohnt Ihre E-Mail mit Outlook vor.
  • Klicken Sie anschließend oben rechts auf GpgOL und auf Verschlüsseln. Dann OpenPGP auswählen und das zuvor generierte Zertifikat gegebenenfalls bestätigen.
  • Wenn die E-Mail nicht mehr im Klartext zu lesen ist, können Sie diese versenden.

Wenn Sie eine verschlüsselte E-Mail empfangen möchten

Verschlüsselte E-Mails empfangen und entschlüsseln:
  • Übermitteln Sie dem Empfänger auch Ihr Zertifikat, dazu öffnen Sie Kleopatra und gehen auf den Reiter Meine Zertifikate,
    dann klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das zuvor generierte Zertifikat und auf Zertifikate Exportieren und speichern dieses auf Ihrem Computer ab.
  • Die zuvor abgespeicherte .asc Datei (Public-Key) senden Sie nun an Ihren Empfänger, damit ist Ihr Empfänger in der Lage, auch Ihnen verschlüsselt zu antworten.
  • Bei Empfang einer verschlüsselten E-Mail öffnen Sie diese mit Doppelklick in Outlook und klicken oben auf GpgOL und anschließend auf Entschlüsseln.

 

Ich habe dieses Verfahren mit Outlook 2010, 2013 und 2016 getestet.

*Damit liegt Ihre E-Mail-Adresse im Klartext auf dem Schlüsselserver, von wo aus diese von Spammern ausgelesen und missbraucht werden kann.